Bedingungen:

  • Der/die Antragsteller/-in muss die tunesische Staatangehörigkeit und einen gültigen Pass besitzen;
  • Der Antragsteller / die Antragstellerin muss zum Zeitpunkt der Antragstellung im Konsularbezirk der Botschaft wohnhaft sein.

Erforderliche Unterlagen:

  • Reisepass;
  • Ausgefülltes Antragsformular;
  • Zwei (2) Passkopien;
  • Zwei (2) Kopien des Personalausweises;
  • Zwei (2) Kopien des Aufenthaltstitels;
  • Zwei (2) Passbilder in Farbe;
  • Meldebescheinigung (fragen Sie bei Ihrem Einwohnermeldeamt);
  • Arbeitsbescheinigung oder Immatrikulationsbescheinigung einer Universität;
  • Gebühren.

NB: Für die erstmalige Ausstellung der Immatrikulationskarte ist die Anwesenheit der betreffenden Person notwendig. Die Erneuerung hingegen kann auf postalischem Weg erledigt werden, wozu wir um das Beilegen eines vorfrankierten und rückadressierten Antwortkuverts bitten.

Vor dem Antrag:
1- Bereiten Sie die notwendigen Unterlagen für Ihren Antrag vor. Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass nur vollständige Anträge entgegen genommen werden können. Die konsularische Anmeldung ist notwendig für die Wahrnehmung aller konsularischen Dienstleistungen. Für Personen über 18 Jahre ist ein Personalausweis erforderlich, um einen Reisepass zu beantragen.


2- Buchen Sie einen Termin: Anträge für Reisepässe können nur persönlich nach Terminvereinbarung und während der Besucherzeiten gestellt werden.

ACHTUNG: Die rechtzeitige Erneuerung des Reisepasses liegt in der ausschließlichen Verantwortung des/der tunesischen Staatsbürgers/in.Wir empfehlen, den Antrag mindestens 6 Monate vor dem Ablauf des vorigen Reisepasses einzureichen.

Das konsulat übernimmt keinerlei Haftung für jegliche Schäden, die aus verabsäumter oder nicht fristgerechter Beantragung von Reisedokumenten entstehen.


Anmerkung: Die einfache Vorlage von Flugtickets oder -reservierungen, abgelaufenen Reisedokumenten oder Aufenthaltstiteln mit kurzer Gültigkeitsdauer stellen keinen Dringlichkeitsgrund dar, der die prioritäre Bearbeitung eines Antrags bzw. die kurzfristige Ausfertigung der beantragten Dokumente rechtfertigt.
Welche Kriterien muss das Passfoto erfüllen?
1. Das Foto muss aktuell sein (nicht älter als 1 Jahr).
2. Hintergrund : der Hintergrund sollte weiß sein.
3. Format : Das Foto muss 35mm breit und 45mm hoch sein. Der Kopf (von der Kinnspitze bis zum Scheitel) soll ca. 2/3 des Bildes einnehmen, darf aber nicht höher als 36mm sein.
4. Schärfe und Kontrast : Das Gesicht muss in allen Bereichen scharf abgebildet, kontrastreich und klar sein
5. Kopfposition und Gesichtsausdruck : Das Foto muss die Person mit neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund in einer Frontalaufnahme zeigen. Die klassische Portraitpose (Halbprofil, zur Kamera verdrehte Schultern) ist nicht erlaubt.
6. Augen und Blickrichtung : Die Person auf dem Foto muss direkt in die Kamera blicken. Die Augen müssen geöffnet und deutlich sichtbar sein.
7. Brillenträger : Die Augen müssen klar und deutlich erkennbar sein, Reflexionen auf den Brillengläsern, getönte Gläser oder Sonnenbrillen sind nicht zulässig. Der Rand der Gläser oder das Gestell dürfen nicht die Augen verdecken.

Erstausstellung eines Passes

Erforderliche unterlagen:

  • Vom tunesischen Elternteil ausgefülltes Antragsformular;
  • Vorschriftgemäß unterzeichnete Vollmacht des Vaters zur Ausstellung eines Passes Download Formular;(für Minderjährige)
  • Tunesische Geburtsurkunde (Die Registrierung der deutschen Geburtsurkunde ist notwendig für die Beantragung eines Reisepasses für das Kind. Daher: beantragen Sie bitte zuerst die Registrierung der Geburtsurkunde und dann den Reisepass für Minderjährige. Die ausländische Geburtsurkunde gilt nicht als tunesiche Ausweis. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Abschnitt « Eintragung einer Geburt »);
  • Zwei (2) Kopien des Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises;
  • Drei (3) Passbilder in Farbe;
  • Reisepass bzw. Personalausweis des tunesischen Elternteils (für Minderjährige);
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen des minderjährigen Kindes sowie des tunesischen Elternteils ist erforderlich.


Passerneuerung

Erforderliche unterlagen:

  • Abgelaufener Pass;
  • Antragsformular, vorschriftsgemäß ausgefüllt und unterzeichnet Download Formular;
  • Drei (3) Passbilder in Farbe;
  • Zwei (2) Kopien des abgelaufenen Passes;
  • Vorschriftgemäß unterzeichnete Vollmacht des Vaters zur Ausstellung eines Passes (für Minderjährige) Download Formular;
  • Tunesische Geburtsurkunde (für Minderjährige). In Tunesien geborene Personen können ihre Geburtsurkunde online über die Website: www.etatcivil.gov.tn beantragen und sich direkt nach Hause schicken lassen;
  • Zwei (2) Kopien (Vor- und Rückseite) des tunesischen Personalausweises (für Personen über 18 Jahre). Bitte bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis mit.
  • Zwei (2) Kopien des Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises;
  • Tunesischen Eheschein (wenn anwendbar).
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität bzw. Schulbescheinigung ;
  • Kopie der gültigen konsularischen Karte.
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen des Antragstellers/der Antragstellerin ist zwingend erforderlich.


Zweitpass (Duplikat für verlorene, gestohlen  oder Beschädigte pässe)

Erforderliche unterlagen:

  • Erklärungsschreiben des Antragstellers/der Antragstellerin, woraus hervorgeht, wie es zum Verlust bzw. zur Beschädigung gekommen ist;
  • Verlustanzeige bei der Polizei;
  • Antragsformular, vorschriftsgemäß ausgefüllt und unterzeichnet Download Formular;
  • Drei (3) Passbilder in Farbe;
  • Zwei (2) Kopien (Vor- und Rückseite) des tunesischen Personalausweises;
  • Tunesische Geburtsurkunde (für Minderjährige);
  • Zwei (2) Kopien des Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises (für Personen über 18 Jahre). Bitte bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis mit.
  • Tunesischen Eheschein (wenn anwendbar).
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität bzw. Schulbescheinigung ;
  • Kopie der gültigen konsularischen Karte.
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen des Antragstellers/der Antragstellerin ist zwingend erforderlich.


Passersatzpapier (Laissez-passer)

Tunesischen Staatsbürgern, die keinen Pass besitzen, wird für die einmalige Einreise nach Tunesien Passersatzpapiere (Laissez-Passer) ausgestellt.

Erforderliche unterlagen:

  • Personalausweis im Original;
  • Drei (3) Passbilder;
  • Verlustanzeige des Reispasses bei der Polizei;
  • Handschriftlicher Antrag;
  • Flugticket;
  • Gegebenenfalls Fingerabdrücke.

Sollten keine Identitätsdokumente vorhanden sein, kann ein Laissez-Passer erst nach erfolgreichem Identifikationsverfahren bei der zuständigen Behörde ausgestellt werden.


Hinweis

  • Bitte überprüfen Sie vor der Reise die Gültigkeit Ihres Reisepasses und stellen Sie gegebenenfalls den Antrag so früh wie möglich! Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht möglich.
  • Von einer Auslandsreise mit einem Reisedokument, welches einmal als verloren bzw. gestohlen und später als wiedergefunden gemeldet wurde, wird dringend abgeraten. Dies kann bei der Einreise zu erheblichen Schwierigkeiten bis hin zur Einreiseverweigerung oder zum Einzug des Dokumentes an Grenzkontrollen des Landes führen.

Um einen Personalausweis zu beantragen benötigen Sie keinen Termin. Sie haben noch Fragen? Bitte rufen Sie das Ausweisburo unter der 030/36410764 an.

Erstausstellung eines tunesischen Personalausweises

Notwendige Dokumente:

  • Tunesische Geburtsurkunde (im Original und nicht älter als drei Monate).
  • Staatsangehörigkeitsnachweis.
  • Kopie des deutschen Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises.
  • Kopie des konsularischen Immatrikulationsausweises.
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität bzw. Schulbescheinigung.
  • 3 biometrische Passbilder (der Hintergrund sollte weiß sein).
  • Einverständniserklärung eines tunesischen Elternteils (für Minderjährige).
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen ist erforderlich.

Erneuerung eines tunesischen Personalausweises

Notwendige Dokumente:

  • Tunesische Geburtsurkunde (im Original und nicht älter als drei Monate).
  • Vorlage des bisherigen Personalausweises.
  • Kopie des deutschen Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises.
  • Kopie des konsularischen Immatrikulationsausweises.
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität bzw. Schulbescheinigung.
  • 3 biometrische Passbilder (der Hintergrund sollte weiß sein).
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen ist erforderlich.

Ausstellung eines Personalausweises bei verlust oder Beschädigung

Notwendige Dokumente:

  • Persönliche schriftliche Erklärung des Antragstellers über den Verlust des bisherigen Ausweises (bei Verlust).
  • Tunesische Geburtsurkunde (im Original und nicht älter als drei Monate).
  • Vorlage des bisherigen Personalausweises (bei Beschädigung).
  • Kopie des deutschen Aufenthaltstitels bzw. des deutschen Personalausweises.
  • Kopie des konsularischen Immatrikulationsausweises.
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität bzw. Schulbescheinigung.
  • 3 biometrische Passbilder (der Hintergrund sollte weiß sein).
  • Gebühren.

P.S. Das persönliche Erscheinen ist erforderlich.

Eintragung einer Geburt

Haben Sie in unserem Konsularbezirk ein Kind zur Welt gebracht, das die tunesische Staatsangehörigkeit besitzt?

In diesem Fall beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Nur die in Deutschland ausgestellte internationale Geburtsurkunde des Kindes wird für die Nachbeurkundung in Tunesien anerkannt.
  • Sie können beim Konsularabteilung einen Antrag auf den Eintrag der Geburt ins tunesische Geburtsregister und die damit verbundene Ausstellung einer tunesischen Geburtsurkunde stellen.

Erforderliche Unterlagen:

  • Formular zum Ausfüllen;
  • Internationale Geburtsurkunde des Neugeborenen;
  • Kopie der Identitätsdokumente der Eltern (Reisepässe bzw. Personalausweise);
  • Tunesisches Familienbuch falls vorhanden.
  • Staatsangehörigkeitsbescheinigung (im Original) aussgesllt durch das Justizministerium in Tunis (für Antragsteller(in) über 18 Jahren).

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Anträge bearbeitet werden können.Die Anträge auf Geburtseintragungen werden NICHT am selben Tag bearbeitet, an dem der Antrag eingereicht wird. Es ist empfohlen, die Unterlagen per Post an die Konsularabteilung zu senden;


Eheschliessung

  1. Nachbeurkundung einer in Deutschland geschlossene Ehe

Bedingungen:

  • Eine der beiden Ehepartner muss die tunesische Staatsbürgerschaft besitzen;
  • Es darf gegen die Ehepartner kein gesetzliches Hindernis gegen die Heirat vorliegen;
  • Die Heirat erfolgte gemäß dem deutschen Gesetz.

Erforderliche Unterlagen:

  • Formular zum Ausfüllen;
  • Internationale Heiratsurkunde im Original;
  • Geburtsurkunde beider Parteien im Original;
  • Pass bzw. Personalausweis beider Ehepartner ;

2. Konsularische Eheschließung

Bedingungen:

  • Beide Eheschließenden müssen die tunesische Staatsbürgerschaft besitzen (deutsche Staatsangehörige sowie Doppel- bzw. Mehrstaatler dürfen keine Ehe vor einem Konsularbeamten schließen);
  • Beide Eheschließenden müssen volljährig (18 Jahre) sein;
  • Es darf gegen die Eheschließenden kein gesetzliches Hindernis gegen die Eheschließung vorliegen;
  • Anwesenheit von 2 volljährigen Zeugen mit tunesischer Staatsangehörigkeit.

Erforderliche Unterlagen:

  • Formular zum Ausfüllen;
  • Tunesische Geburtsurkunde beider Eheschließenden, nicht älter als 20 Tage;
  • Voreheliches Gesundheitszeugnis in Deutschland ausgestellt;
  • Pass bzw. Personalausweis beider Eheschließenden.
  • Kopie Aufenthaltstiteln beider Eheschließenden.
  • Kopie Personalausweis beider Trauzeugen.
  • Gebühren.

Staatsangehörigkeitsnachweis

Gemäß §3, Abs.4 Art. 63 des tunesischen StAG sind diplomatische bzw. konsularische Vertretungen der Tunesischen Republik befugt, Staatsbürgern, bei denen §1 Abs. 1 Art. 6 Anwendung findet, Staatsangehörigkeitsbescheinigungen auszustellen

Erforderliche Unterlagen:

  • Formular vorschriftsmäßig ausgefüllt und unterzeichnet;
  • Tunesische Geburtsurkunde im Original;
  • Kopie des tunesischen Personalausweises bzw. des gültigen Reisepasses;
  • Gebühren.

Auszug aus dem Strafregister

Einzureichende Dokumente:

  • Antragsformular auf Bulletin Nr. 3, vorschriftsgemäß ausgefüllt und unterzeichnet; Antragsformular;
  • Zwei (2) Kopien des tunesischen Personalausweises bzw. des gültigen Reisepasses;
  • Gebühren.

NB: Ein Antrag auf einen Auszug aus dem Strafregister (B3) kann online auf der sicheren Website: https://b3.interieur.gov.tn/ar/ gestellt werden. Der Auszug wird Ihnen direkt per Eilpost an die angegebene Anschrift zugesandt.

Beglaubigung von privat geleisteten unterschriften (Nur für Tunesier)

Bedingungen:

  • Der Inhalt des Dokuments darf weder gegen die öffentliche Ordnung oder die guten Sitten verstoßen noch Dritten schaden oder juristischen Wertes bzw. Interesses entbehren;
  • Das persönliche Erscheinen des Antragstellers/der Antragstellerin ist zwingend erforderlich.

Erforderliche Unterlagen:


Beglaubigung von dokumenten

Bedingungen:

  • Der Inhalt des Dokuments darf weder gegen die öffentliche Ordnung oder die guten Sitten verstoßen noch Dritten schaden oder juristischen Wertes bzw. Interesses entbehren;
  • Das zu beglaubigende Dokument muss vorschriftsgemäß von den tunesischen bzw. von den Behörden eines Drittstaates unterzeichnet sein.

Erforderliche Unterlagen:

  • Originaldokument, vorschriftmässig unterzeichnet;
  • Gebühren.

Konformitätszertifikat von Kopien

Bedingungen:

  • Der Inhalt des Dokuments darf weder der öffentlichen Ordnung, den guten Sitten widersprechen, keinen Dritten schaden noch juristischen Wertes oder Interesses entbehren.

Erforderliche Unterlagen:

  • Originaldokument;
  • Kopie des Dokuments;
  • Gebühren.

Erforderliche Unterlagen:

  • Ein an den nationalen Verteidigungsminister gerichtete Gesuch formulieren;
  • Tunesische Geburtsurkunde, nicht älter als drei Monate;
  • Kopie des tunesischen Personalausweises;
  • Kopie des Aufenthaltstitels;
  • Kopie der gültigen konsularischen Karte;
  • Heiratsurkunde im Original;
  • Arbeitsbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung einer Universität;
  • Zwei (2) Passbilder in Farbe;
  • Gebühren: 3,-€.

Bitte überweisen Sie die Gebühren auf das folgendes konto:
IBAN : DE10 1007 0000 0234 3960 00
BIC : DEUTDEBBXXX
Verwendungszweck : „Militärdienst/ Name des Antragstellers“.

Allgemein Informationen

Ein Aufenthalt in Tunesien zu touristischen Zwecken ist für von der Visumspflicht befreite Angehörige Dritter Staaten auf drei Monate und für die Visumspflicht unterliegende Einreisende auf die Dauer des erteilten Visums beschränkt. Sollte eine Verlängerung des Aufenthalts auf tunesischem Staatsgebiet gewünscht sein, muss eine Genehmigung bei der zuständigen tunesischen Behörde, der örtlichen Polizeistelle, eingeholt werden.

Staatsbürger folgender Länder sind von den Visumsformalitäten für die Einreise befreit: Mitgliedstaaten der Europäischen Union (außer Zypern)-Algerien – Andorra – Angola -Antigua und Barbuda -Argentinien -Australien -Bahrain -Barbados -Belarus -Bermuda -Burkina Faso -Bosnien und Herzegowina -Brasilien -Brunei -Kanada -Kap Verde -Chile -Komoren -Costa Rica -Elfenbeinküste -Dominica -Äquatorialguinea -Fidschi-Inseln -Gabun- Gambia-Guinea- Guinea-Bissau -Hong Kong -Honduras -Island -Japan -Jordanien -Kasachstan -Kiribati -Südkorea -Südafrika-Libyen -Liechtenstein -Mazedonien -Malaysia-Malediven -Mali -Marokko-Mauretanien -Mauritius -Mexiko -Moldawien -Monaco -Montenegro- Namibia -Niederländische Antillen -Neuseeland -Niger -Norwegen -Oman -Katar -Russland -St. Kitts und Nevis -St. Lucia -San Marino -Saudi Arabien -Senegal -Serbien -Seychellen -Singapur -Salomon-Inseln-Schweiz -Türkei -Vereinigte Arabische Emirate -Vereinigte Staaten von Amerika -Vatikanstadt .

Die Bürger der folgenden 9 Länder sind von der Visumspflicht befreit, wenn die Einreise im Rahmen einer Paulschalreise erfolgt: Aserbaidschan -Tadschikistan -Georgien -Turkmenistan -Indien -Ukraine – Kirgisistan – Usbekistan -China.

Staatsbürger der Europäischen Union (außer Zypern) und der Schweiz können im Rahmen einer Pauschalreise mit einem Personalausweis einreisen.

Alle Angehörigen Dritter Staaten, die in den oberen Listen nicht aufgeführt sind, unterliegen den Formalitäten des Visumverfahrens.


Erforderliche unterlagen

Grundsätzlich erforderlich sind :

  • Vollständig ausgefülltes und eigenhändig unterzeichnetes Antragsformular;
  • 2 Passbilder gemäß ICAO-Kriterien (Weiße Farbe, 35x45mm);
  • Reisepass (nicht älter als 10 Jahre, mindestens 2 freie Seiten, mindestens noch 6 Monate nach Reise gültig);
  • Kopie vom Datenblatt des Reisepasses (Seite mit Personalien);
  • Kopie des Aufenthaltstitels für die Bundesrepublik Deutschland (mindestens noch 6 Monate nach Reise gültig);
  • Gegebenenfalls: Kopien vorheriger visa für Tunesien.

Zusätzlich sind noch weitere unterlagen erforderlich:

  • Bei touristischen Reisen: Hotel- bzw. Pauschalreservierung falls vorhanden.
  • Für Geschäftsreisen:
    1. Von der Firma unterzeichnete Einladung im Original (Firmenfax, Firmen-E-Mail an die Botschaft), mit Angabe des Reisezwecks, der Reisedaten, Name und Geburtsdatum sowie Passnummer des Einladenden;
    2. Beschäftigungsnachweis des Arbeitsgebers (bei Bedarf).
  • Für Selbständige: Firmenbuchauszug oder ähnliches.
  • Bei Privatreisen: schriftliche Einladung bzw. Nachweis der wirtschaftlichen, familiären und sozialen Verbindungen des Antragstellers in Tunesien.
  • Transitreisen:
    1. Kopie des Anschlussvisums (falls erforderlich);
    2. Kopie des Flugtickets.

Gebühren

Eine Entscheidung über den Visum-Antrag kann erst nach Entrichtung der Konsulargebühren und Vorlagen aller vom Konsulat angeforderten Unterlagen erfolgen.

Die Gebühren für den Antrag auf ein Visum für die Republik Tunesien mit einer Gültigkeit von bis 90 Tagen betragen :

€ 132,- (Einmalige Einreise / one entry).
€ 264,- (Mehrmalige Einreise / multiple entries).
Für Transitvisum: € 44,- (7 Tage Höchstaufenthaltsdauer).

Für Ehepartner von tunesischen Staatsangehörigen und Kinder unter 12 Jahren werden nur 50% der Bearbeitungsgebühren erhoben.

Die Bearbeitungsgebühr ist bei Antragstellung zu entrichten und wird im Fall einer Ablehnung des Antrags nicht erstattet.


Beantragungzeitraum

Sollte der Antrag nicht spätestens 4 Wochen vor der geplanten Reise eingereicht werden, kann eine rechtzeitige Bearbeitung nicht mehr sichergestellt werden!

Ihr Visum für Tunesien können Sie gerne über uns auch per Post beantragen.

In Kraft getreten am 09.05.2020.

Es wird nur Bargeld akzeptiert.


Standesamtliche Urkunden Euro
Geburtsurkunde 7,00
Sterbeurkunde 7,00
Ehebescheinigung 11,00
Konsularische Eheschließung 22,00
Konformitätsbescheinigung 7,00
Bescheinigung über im Ausland geltendes Recht (zur Eheschließung) 28,00
Legalisierung einer standesamtlichen Urkunde oder ihrer Übersetzung 9,00
Familienbuch 22,00
Reisedokumente und Personalausweises Euro
Reisepass für Erwachsene 88,00
Reisepass für Studenten 28,00
Kinderreisepass 28,00
Verloren/ gestohlen / beschädigt Reisepass 165,00
Elterliche Erlaubnis für Minderjährige 11,00
Personalausweis 4,00
Verloren/ gestohlen / beschädigt Personalausweis 28,00
Visum Euro
Visum für einmalige Einreise (bis zu 90 Tagen) 132,00
Visum für Mehrmalige Einreise (bis zu 90 Tagen) 264,00
Transitvisum (7 Tage Höchstaufenthaltsdauer) 44,00
Legalisierung / Beglaubigung Euro
Beglaubigung von Unterschriften (nur für Tunesier)
– Verwaltungsdokumente
– Kommerzielle oder Eigentumsübertragungdokumente
11,00
44,00
Beglaubigung von Dokumenten
– für Tunesier
– für Ausländer
33,00
66,00
Konformitätszertifikat von Kopien
– für Tunesier
– für Ausländer
11,00
22,00
Weitere Dokumente Euro
Immatrikulationskarte 17,00
Auszug aus dem Strafregister (B3) 3,00
Staatsangehörigkeitsbescheinigung 17,00
Weitere, nicht in dieser Liste aufgeführte Dokumente
– für Tunesier
– für Ausländer
33,00
66,00